Veranstaltungen

Hier finden Sie Hinweise auf interessante Veranstaltungen mit Schwedenbezug im Raum des Konsulatsbezirks. Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie auf der Veranstaltungsseite der Botschaft.

 

Auf Grund der aktuellen Entwicklung auf bisher noch nicht bestimmten Zeitpunkt verschoben.

Globale Ziele 2030: die Herausforderung annehmen – Schweden und die Agenda 2030

Ausstellung vom 29. November 2021 – 7. Januar 2022
Industrie- und Handelskammer zu Frankfurt am Main – besuchbar zu den allgemeinen Öffnungszeiten

Nachhaltigkeit – das Thema unserer Zeit.

Fragen der Nachhaltigkeit – die nicht nur Umweltfragen, sondern auch soziale Fragen wie Gleichstellung, Armut sowie Bildung betreffen – berühren uns in unserem  wirtschaftlichen, aber auch in unseren privaten Handeln. Der Schutz von Ressourcen wie Wasser, Sauberkeit der Luft und der sparsame Einsatz von Energie sind Stichworte der täglichen Debatte.

Schweden ist sich der Dringlichkeit dieser Thematik im Hinblick auf das Erreichen der Ziele der Agenda 2030 in vollem Umfang bewusst und setzt sich aktiv dafür ein, diese Ziele zu erreichen. Da Schweden bewusst ist, dass diese Herausforderungen nicht nur national, sondern international zu lösen sind, möchte Schweden zu diesen Fragen in einen Dialog treten. Der Dialog mit der deutschen Öffentlichkeit – Deutschland ist größter Handelspartner Schwedens – ist hier von besonderer Bedeutung. Ferner sind Schweden und Deutschland auf Basis einer Innovationspartnerschaft verbunden, zu deren Themen auch Fragen des nachhaltigen Wirtschaftens gehören.

Aus diesem Grunde ist seitens der schwedischen Botschaft eine Ausstellung konzipiert worden, die Schwedens Herangehensweise an diese Thematik verdeutlichen soll.

Auf Grund der aktuellen Entwicklung auf bisher noch nicht bestimmten Zeitpunkt verschoben.

NB8 – Frankfurt a.M., 29. November 2021, — How Northern Europe deals with Climate Change – Sustainable Solutions from the Nordics (NB8)

Wir, das heißt die Konsulate der Nordischen und Baltischen Länder, NB8, freuen uns zum Thema „Nachhaltigkeit“ am 29. November 2021, 17.30 Uhr in der IHK Frankfurt eine interessante Veranstaltung anzubieten.

Namhafte Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft aus den NB8 Staaten werden in zwei Panels Fragen der „Nachhaltigkeit“ im Zeichen des Klimawandels vorstellen und Konzepte aus ihren Ländern erläutern.

Veranstaltungen in der Vergangenheit

Ab 8. Oktober 2021
Wie im Himmel – Das Musical

Så som i himmelen (2004) Die „MusicalFactory 64853“ wird ab dem 8. Oktober 2021 in der Kulturhalle Rödermark den schwedischen, international viel beachteten Film, „Wie im Himmel“ in deutscher Erstaufführung als Musical auf die Bühne bringen.

Diese Geschichte erzählt wie ein Junge als Talent entdeckt und zum internationalen Stardirigenten der klassischen Musikszene wird. Nachdem er aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere abbrechen muss, kehrt er in das schwedische Dorf seiner Kindheit, Ljusåker, zurück. Eigentlich sollte er keine Musik mehr ausüben, übernimmt aber dennoch die Leitung des kleinen örtlichen Kirchenchors. Was dies in der kleinen Gemeinde und den Menschen dort auslöst, davon handelt diese bewegende Geschichte voller Musik.

Zu den Daten der Aufführungen und zum Ticketverkauf geht es hier: https://musical-factory.org/event/wie-im-himmel-das-musical/

und zu weiteren Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Wie_im_Himmel

 

3. September 2021, 14:00 – 17.00 Uhr
Dag Hammarskjölds humanistisches Erbe
Symposium im Haus am Dom (Katholische Akademie)

Sollten Sie die interessanten Grußworte, u.a. des Landtagspräsidenten Rhein und die Beiträge des schwedischen Botschafters sowie von Professor Dr. Deitelhoff, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung sowie des Theologen Professor Dr. Schulz verfolgen wollen, so steht die Aufzeichnung unter

www.hausamdom-frankfurt.de/beitrag/3921-14-17-uhr-dag-hammarskjoelds-humanistisches-erbe

zur Verfügung.

Portrait of Dag Hammarskjöld, Secretary-General of the United Nations./UN Photo
Portrait of Dag Hammarskjöld, Secretary-General of the United Nations./UN Photo

Vor sechzig Jahren kam der Generalsekretär der UN, Dag Hammarskjöld, bei einem Flugzeugunglück ums Leben. Sein Engagement für eine gerechtere und friedlichere Welt hat bis heute Vorbildfunktion. Die Begründung dieses Engagements in seinen ethisch moralischen Werten ist hier von besonderem Interesse.  Diesem Thema geht die („Hybrid“) Veranstaltung unter Beteiligung u.a. von W. Rösch, Generalvikar im Bistum Limburg, Dr. Dr. h.c. V. Jung, Kirchenpräsident der Ev. Kirche in Hessen und Nassau,  Boris Rhein (CDU) Landtagspräsident und S.E. Per Thöresson, Botschafter Schwedens nach.

Es ergeht eine gesonderte Einladung. Sollten Sie Interesse haben teilzunehmen, wird um Nachricht an das Konsulat gebeten.

 

28. Mai 2021, 13:30 – 14:30 Uhr
Warum sind gemischte Teams erfolgreicher? – Erfahrungen aus Schweden und Nordeuropa
Ein Beitrag zur Gleichstellungsdebatte 

Vortrag von: Christian Berg, Geschäftsführer der AllBright Stiftung, Stockholm/Berlin, www.allbright-stiftung.de
Veranstalter: Die Nordic-Baltic Eight (NB8) Konsulate in Hessen
Art der Veranstaltung: Online-Vortrag mit anschließender Diskussion

In Deutschland werden am 1. Juli 2021 gesetzliche Regeln in Kraft treten, die insbesondere börsennotierte Unternehmen verpflichten, in ihren Vorständen eine Mindestanzahl der Positionen mit Frauen zu besetzen. Diese Quotierung ist sicher Gegenstand mancher Diskussion. Die seitens des schwedischen Unternehmers Sven Hagströmer begründete AllBright Stiftung setzt sich seit 2011 dafür ein, den Anteil von Frauen in Führungspositionen der Wirtschaft zu steigern – aus wirtschaftlichen Gründen. Durch regelmäßige Berichte und Analysen, Öffentlichkeitsarbeit bzw. auch bei Unternehmen wirbt sie für diese Ziele. Warum die Beteiligung von Frauen in Führungsgremien in Nordeuropa – gerade Schweden – höher ist als hierzulande, wenn auch noch nicht am Ziel, berichtet Christian Berg.

Sie können sich hier per E-Mail anmelden: kontakt@schwedisches-konsulat-frankfurt.de.

Sie erhalten später per E-Mail einen Link, mit dem Sie der Veranstaltung beitreten. Die Veranstaltung findet über Zoom statt.

12. März 2021, 14:00 Uhr
Online-Vortrag „Homeschooling with the help of digitalisation
– the Danish way to success“

mit Søren Nielsen
Kontorschef des Dänischen Amts für „IT und Unterricht“

am 12. März 2021 um 14.00 Uhr

Dänemark konnte innerhalb von 4 Tagen nach dem ersten Lock-Down den gesamten Schulbetrieb vom Präsenzunterricht in ein erfolgreiches Homeschooling umstellen. Lernkontrollen ergaben, dass Dänische Schüler nach mehreren Monaten Homeschooling in allen Fächern über dieselben Fähigkeiten verfügten wie nach Präsenzunterricht.

Søren Nielsen, Kontorschef des Dänischen Amts für „IT und Unterricht“, das dem Dänischen Kultusministerium untersteht, zeigt in einem Zoom Impuls auf, welche Voraussetzungen und Maßnahmen zum Erfolg des Dänischen Homeschoolings geführt haben.

Der Zoom Impuls startet mit einem 45min Vortrag, und im Anschluß steht Søren Nielsen für Fragen und Antworten zur Verfügung. Die Sprache ist Englisch. Nach der Anmeldung erhalten Sie per Email einen Zoom-Video-Link.

Die Veranstaltung wird von den Nordic-Baltic Eight (NB8) Honorarkonsulaten in Hessen durchgeführt. Die NB8 veranstalten regelmäßig Zoom-Impulse, um Erfahrungen aus den nordisch-baltischen Staaten zu teilen. Das Online-Event ist kostenlos. Sie können sich gerne über den Button Registrierung anmelden oder Sie senden uns eine Registrierungsmail an frankfurt@dk-honorarkonsul.de. Unter dieser Email stehen wir Ihnen auch für Rückfragen zur Verfügung.

08. Oktober 2020

Im Rahmen der Reihe „Was bedeutet das Corona-Virus für die Europäische Union“ hat die Hessische Landesvertretung in Berlin den Botschafter des Königreichs Schweden Per Thöresson zu einem Gespräch mit Dr. Christoph von Marschall (Der Tagesspiegel Berlin) eingeladen.

Eine Aufzeichnung des Gespräches ist auf Youtube verfügbar.

24. Mai 2020

Am Sonntag, dem 24.Mai 2020, wurde ein neues Kruzifix auf dem Altar der Gemeinde der schwedischen Kirche in Frankfurt Preungesheim  im Rahmen eines würdevollen Gottesdiensts aufgestellt. Die Initiative dazu ging von einer Gruppe der Mitglieder aus, für die wir, das Honorargeneralkonsulat, eine finanzielle Unterstützung leisten konnten. Das Kreuz ist in der in Småland/Schweden ansässigen Glashütte Bergdala (https://www.bergdalahyttan.se/) in blauem Glas – typisch für Bergdala – gefertigt worden. Die schwedisch – Frankfurter Symbiose des Kruzifix entsteht dadurch sinnfällig, dass das Fuß des Kreuzes durch einen Frankfurter Kunstschmied, Wolfgang Tapp,  erstellt wurde. Musikalisch wurde der Gottesdienst durch Helena Döse, Königliche Hofsängerin, mehr als eindrucksvoll eingerahmt.

1. April 2020
NB 8 Forum III VERANSTALTUNG ist auf späteren Zeitpunkt VERSCHOBEN. Grund: Vermeidung von Gesundheitsrisiken wegen Verbreitung des Corona Virus

14. Dezember 2019
Lucia Zug der Schwedischen Kirche

Samstag, 14. Dezember 2019, tritt der Lucia Zug der Schwedischen Kirche in Frankfurt am Main in der Heiliggeistkirche, Dominikanergasse 1, Frankfurt am Main, jeweils um 16.00 und 18.00 Uhr auf. Erleben Sie diese besondere, besinnliche schwedische Weihnachtstradition in der nur durch Kerzen erleuchteten Kirche.

Ticketvorverkauf bei www.FrankfurtTicket.de

1. Adventswochenende, 29. November – 1. Dezember 2019
Schwedischer Weihnachtsmarkt
jul, jul strålande jul …
Entdecken Sie schwedische Delikatessen, Kunsthandwerk, Schmuck aus Lappland, Souvenirs, hochwertige Textilien, eine Tombola und vieles mehr.

Öffnungszeiten:
Freitag, 29. November: 16 – 20 Uhr
Samstag, 30. November: 11 – 18 Uhr
Sonntag, 1. Dezember: 12 – 16 Uhr

Wo?
Schwedischer Kirchenverein Frankfurt am Main e. V.
An der Wolfsweide 54
60435 Frankfurt am Main
https://www.svenskakyrkan.se/frankfurt/schwedischer-weihnachtsmarkt

16. bis 19. Oktober 2019
Schwedischer Männerchor Orphei Drängar
Vom 16. bis 19. Oktober tritt im Rahmen des Kultursommers Rheinland Pfalz der traditionsreiche schwedische Männerchor Orphei Drängar („Knechte des Orpheus“) aus der Universitätsstadt Uppsala auf. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, diesen schwedischen und international renommierten Chor zu erleben.

Für die Veranstaltungstermine und –orte sowie den Erwerb von Tickets schauen Sie bitte hier.

Orphei Drängar
Orphei Drängar Chor. (© Orphei Drängar)

6. September 2019
I.M. Königin Silvia mit dem Karl Kübel Preis ausgezeichnet und zu Besuch in der Hessischen Staatskanzlei
Am Freitag, den 6. September 2019, besuchte I.M. Königin Silvia Hessen. Dieser Besuch stand ganz im Zeichen ihres Engagements für die von ihr vor 20 Jahren begründete World Childhood Foundation. In Bensheim wurde sie mit dem renommierten Preis der Karl Kübel Stiftung für ihr Engagement für den Schutz von Kindern vor gewalttätigen bzw. sexuellen Übergriffen ausgezeichnet. Dem dienen die Häuser der Childhood Foundation – das neueste deser Häuser weihte die Königin am 5. September in Heidelberg ein. Am Nachmittag besuchte I.M. auf Einladung des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier die Staatskanzlei Wiesbaden. In einer gut einstündigen Gesprächsrunde mit den Ministern der hessischen Landesregierung und anderen staatlichen Repräsentanten wurden Fragen eines möglichst umfassenden Schutzes von Kindern erörtert. Der Besuch der Königin hat den Grundstein für ein weiteres Haus der World Childhood Foundation in Hessen gelegt.

I.M. Königin Silvia von Schweden. Arbeitsbesuch in der Staatskanzlei in Wiesbaden. Foto: Thomas Lohnes / Hessische Staatskanzlei
I.M. Königin Silvia von Schweden. Arbeitsbesuch in der Staatskanzlei in Wiesbaden.
Foto: Thomas Lohnes / Hessische Staatskanzlei

Königin Silvia erhält den Karl Kübel Preis 2019. (© Karl Kübel Stiftung/Thomas Neu)
Königin Silvia erhält den Karl Kübel Preis 2019. (© Karl Kübel Stiftung/Thomas Neu)

Für weitere Informationen lesen Sie hier:

Beitrag der Hessenschau
Bildergalerie der Hessischen Staatskanzlei
Mitteilung der Karl Kübel Stiftung
Mitteilung des Schwedischen Königshauses (Schwedisch)

26. Mai – 6. Oktober 2019
Blickachsen 12
Skulpturen in Bad Homburg und Frankfurt RheinMain in Zusammenarbeit mit dem Skulpturenpark Wanås Konst, Knislinge, Schweden.

Weitere Informationen auf blickachsen.de

26. September 2019
JACOB KARLZON TRIO – Open Waters Tour
Der schwedischer Jazzpianist und Komponist Jacob Karlzon ist mit dem Jacob Karlzon Trio am 26. September 2019 im Rahmen der Open Waters Tour in der Brotfrabrik in Frankfurt zu Gast.

Veranstaltungsinfos und Tickets

5. Juni 2019
Empfang anlässlich des Schwedischen Nationalfeiertags
Am 5. Juni feierten zahlreiche Gäste auf Einladung des Generalkonsulats den schwedischen Nationalfeiertag, der am 6. Juni begangen wird. An dem Empfang nahmen der schwedische Botschafter, hier wohnende Schweden, Mitglieder des Consularischen Corps, Repräsentanten der Wirtschaft und viele andere Gäste teil. Bei sommerlichen Temperaturen konnte ein richtiger „schwedischer Sommerabend“ genossen werden!

26. Mai 2019
Val till Europaparlamentet
Information beträffande EU-Valet: swedenabroad.se

On 28 March 2019
NB 8 Forum II
A panel discussion on invitation of the Consulates of the eight Nordic Baltic countries took place in the heart of Frankfurt, the Römerberg, under the title „Visions and Future Technologies in the Nordic Baltic Countries – E mobility and Energy Efficiency” . More than 150 guests, among them four ambassadors and the Mayor Frankfurt, Uwe Becker,  have participated in this second NB8 Forum in Frankfurt – a set-up which is unique in Germany. The guests were welcomed by the President of the Parliament of Hessen who stressed the values of Europe and European cooperation. Sweden was later on presented by Christer Thorén, Head of Electric and Hybrid Powertrain Technology, Scania AB who explained the concepts of Scania, in particular the “e-Highway” project as part of the German Swedish Innovation Partnership. The longest e-Highway in the world is launched in these days in the South of Frankfurt.

Donnerstag, 24. Januar 2019, 19.00 Uhr
Städel Museum, Frankfurt a.M.: Gesprächsabend „Lotte Laserstein“
Das Städel Museum veranstaltet anlässlich der Sonderausstellung Lotte Laserstein „Von Angesicht zu Angesicht“ einen Gesprächsabend, an dem Experten – gerade vor dem Hintergrund des Lebens Lotte Laserstein, die sich durch ihre Flucht nach Schweden im Jahre 1937 retten konnte – über das Thema Vertreibung und Leben im Exil sprechen – zwei Themen, die auch heute wieder aktuell sind. Wir, das Honorargeneralkonsulat, freuen uns über die Kooperation mit dem Städel und dem Jüdischen Museum Frankfurt a.M.

Moderiert wird der Gesprächsabend von Dr. Alexander Eiling und Elena Schroll, den Kuratoren der Ausstellung. Gäste sind:
– Dr. Anna-Carola Krausse, Kunsthistorikerin, Verfasserin der grundlegenden Monografie zu Lotte Laserstein inkl. Werkverzeichnis
– Dr. Eva Atlan, Sammlungsleiterin und Kuratorin des Jüdischen Museum Frankfurt
– Dr. Lars Dencik, Professor em. für Sozialpsychologie, Schweden
www.staedelmuseum.de

Lucia 2018
Am 13. Dezember 2018, dem Luciatag, besuchte zum zehnten Mal der Lucia Zug der Schwedischen Gemeinde Frankfurt am Main auf Einladung der Stadt den Kaisersaal des Römers. Mehr als 100 Gäste nahmen an dem Aufzug teil und genossen besinnliche Minuten mit schwedischen Weihnachtsliedern. Besonders war die Mitwirkung der schwedischen Sopranistin Malin Aldener Nardi von der Frankfurter Oper.

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch Stadträtin Elke Sautner dankte der Honorargeneralkonsul der Stadt für die Einladung. Er beschrieb die Lucia Tradition in Schweden und ihre Symbolik, in der sie das Licht in das Dunkele der Welt bringt.

22. Juni 2018
Europäischer Salon – Staatskanzlei Wiesbaden
Auf Einladung der Hessischen Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Frau Lucia Puttrich, hatte Schweden Gelegenheit, sich am Tage des Mittsommerabends im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Europäischer Salon“ vorzustellen. Über 200 Gäste waren begeisterte Zuhörer eines Konzerts der Cellistin Ulla Rönnborg von Streit sowie des Pianisten Daniel Beskow. Kompositionen von u.a. Berwald, Stenhammar und Grieg standen auf dem Programm. Unterlegt war das Konzert mit Bildern zur schwedischen Mittsommerfeier, Bildern aus schwedischen Provinzen und Stockholm, aber auch solche, die zeigten, was für Schweden wichtig ist: Gleichberechtigung, gute Erziehung, Integration u.a.. In ihren Ansprachen hoben die Staatsministerin und der Honorargeneralkonsul u.a. die Wichtigkeit der geordneten Zusammenarbeit in Europa hervor und das befruchtende Element des kulturellen Austauschs. Die Staatsministerin erinnerte daran, was viele ganz spontan mit Schweden assoziieren, Astrid Lindgren, Abba, Roxette .. Möbel … und vieles mehr.
Bildergalerie zum Europäischen Salon der Hessischen Staatskanzlei

Staatsministerin Lucia Puttrich, ©Hessische Staatskanzlei Honorargeneralkonsul Dr. Christian Bloth, ©Hessische Staatskanzlei
Europäischer Salon – Staatskanzlei Wiesbaden, ©Hessische Staatskanzlei

20. Juni 2018
Ingmar Bergman Retrospektive – Empfang anlässlich des Besuchs von Liv Ullmann
Anlässlich der Ingmar Bergman Retrospektive des Deutschen Filmmuseums vom 6. Juni bis 30. Juni richtete das Konsulat gemeinsam mit dem Museum und dessen Freundeskreis einen Empfang anlässlich des Besuchs von Liv Ullmann aus. Liv Ullmann äußerte sich in einem Podiumsgespräch zu ihrer Arbeit mit Bergmann und dessen Anspruch an seine Arbeit. Der Honorargeneralkonsul hob bei seiner Ansprache insbesondere die internationale Zusammenarbeit in den Produktionen hervor, wies aber auch auf die wertvolle Unterstützung des Schwedischen Filminstituts für die Retrospektive hin. Das Filminstitut hatte Originalfassungen der Werke in schwedischer Sprache mit englischen Untertiteln ausgeliehen.

Weitere Informationen und Programm der Ingmar Bergman Retrospektive des Deutschen Filmmuseums

Liv Ullmann, ©Åke Alm, foto-international.de

5. Juni bis 6. Juni 2018
Tagung „Lernen vom besten Land der Welt – Ein Blick aus Deutschland auf Schweden“
Eine Veranstaltung der Schader-Stiftung in Kooperation mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
In Deutschland wird Schweden in Sachen Gleichberechtigung, Inklusion, Integration aber auch hinsichtlich der Bildungspolitik als Vorzeigeland angesehen. Eine flächendeckende Kinderbetreuung, nachhaltige Entwicklung und ein funktionierender Wohlfahrtsstaat gehören zu den Errungenschaften, die sich viele europäische Länder auch für eigene Politiksysteme und Gesellschaften wünschen würden.
Weitere Informationen

13. März 2018
Aufbruch in Europas Norden: NB-8-Initiative der baltischen und nordischen Staaten

Aufbruch in Europas Norden Albin Kainelainen, Finanzministerium Schweden
Auditorium Podiumsdiskussion

Am 13. März 2018 fand auf Initiative der Konsulate der nordischen und baltischen Länder (NB8) in der IHK Frankfurt am Main eine von mehr als 150 Personen besuchte Veranstaltung zum Thema „Aufbruch in Europas Norden“ statt. Vertreter verschiedener Institutionen und Unternehmen aus diesen Ländern schilderten, was technische Innovationskraft, fortschrittliche Gesellschaftsmodelle und finanzielle Stabilität für die Gesellschaften in dieser Region Europas ausmachen. Die Region insgesamt steht für einen großen Teil des Außenhandels Deutschlands, unter anderem ist für Schweden Deutschland auch der größte Handelspartner weltweit. Die Verflechtung unserer Volkswirtschaften bedingt und begünstigt gegenseitiges Lernen und wechselseitige Inspiration. Schweden wurde durch den Generaldirektor Wirtschaftliche Angelegenheiten aus dem schwedischen Finanzministerium Albin Kainelainen vertreten.

Eine ähnliche Präsentation im NB8 Format gab es bisher nicht in Deutschland. Die positive Resonanz der Teilnehmer spricht dafür, dies auch im Hinblick auf andere Themen zu wiederholen.

21. Februar 2018
SNS kvällsföredrag om: Riksbankens e-krona projekt med vice Riksbankschef Henry Ohlsson


SNS Riksbankens e-kronaprojekt

Användningen av sedlar och mynt minskar i det svenska samhället. Samtidigt pågår en snabb teknisk utveckling av virtuella valutor och betalningssätt. Riksbanken har därför startat ett projekt i syfte att utreda om kronor behöver ges ut i en elektronisk form, så kallade e-kronor. Vice Riksbankschef Henry Ohlsson refererade till detta intressanta tema i kallan Rechtsanwaltsgesellschaft mbHs och honorärgeneralkonsulatets lokaler, Bockenheimer Landstraße 51-53, Frankfurt am Main.

Ab 16. Januar 2018
Woodland Sweden – Fotoausstellung des Fachbereichs Architektur der Technischen Universität Darmstadt
Ausstellung über Beispiele moderner schwedischer Holzarchitektur – von exotisch wild wie das Naturum in Lappland bis zur modernen Kita in einem Stockholmer Vorort. Eine Ausstellung von schwedischen Architektenverband Sveriges Arkitekter für die internationale Arbeit des schwedischen Instituts. In Zusammenarbeit mit der schwedischen Botschaft in Berlin.
weitere Informationen

Luciazug besucht den Frankfurter Römer / Lucia besöker Römer
Am 7. Dezember 2017 besuchte auf Einladung der Stadt Frankfurt am Main der Luciazug der Schwedischen Gemeinde den Kaisersaal im Römer. Dort wurde der Zug vom Oberbürgermeister begrüßt. Der Oberbürgermeister wies in seiner Ansprache auf Frankfurt als internationale Stadt hin, auch auf die seit bereits 2006 bestehende Tradition der Besuche des Luciazuges im Kaisersaal. Der Generalkonsul dankte für diese Möglichkeit und hob hervor, dass dies wohl der einzige Luciazug sei, der das Rathaus in einer deutschen Großstadt besuche. Er schilderte die Bedeutung und Geschichte des Luciabrauchs – und die Symbolik, dass die Lucia „Licht in die Dunkelheit“ bringe.

Den 7 december 2017 uppträdde Svenska Kyrkans Lucia i Kaisersaal, Römer. Frankfurts borgmästare hälsade Lucia välkommen. I sitt tal nämnde borgmästaren Frankfurts betydelse som internationell plats och ”Lucia i Kaisersaal, Römer” har blivit en tradition som tog sin början år 2006. Generalkonsuln tackade Stadt Frankfurt och framhöll att Svenska Kyrkans Lucia är det enda Luciatåg som har äran att uppträda i en tysk storstads rådhus. Han skildrade Lucias betydelse, historia och symboliken att Lucia kommer med ljus i mörkret.

©Åke Alm, foto-international.de